Bremsen

Im Notfall kommt es auf die Bremsen an! Deshalb sollten Sie keine Kompromisse bei der Wahl der Ersatzteile machen und die Leistung Ihrer Bremsanlage regelmäßig testen lassen.

Wir überprüfen die Bremsleistung Ihres Fahrzeuges, kontrollieren Bremsschläuche, Bremsbeläge oder -scheiben, den Stand der Bremsflüssigkeit sowie die Funktionalität des ABS-Systems. Bei Bedarf tauschen wir defekte Teile aus und wechseln Beläge und Scheiben. Wir verwenden Ersatzteile in Original-Ausrüsterqualität.

Verlassen Sie sich auf Ihre Bremsen und genießen Sie ein gutes Fahrgefühl.

Wann müssen Bremsen gewechselt werden?

Wann die Bremsbeläge gewechselt werden müssen, hängt vom individuellen Verschleiß ab. Je mehr Strecke Sie mit Ihrem Fahrzeug zurücklegen, desto stärker werden auch die Beläge beansprucht. Natürlich kommt es auch darauf an, ob Sie beispielsweise sportlich fahren und welches Fahrzeugmodell Sie besitzen. Auch die Qualität der Bremsen spielt eine Rolle. Wir empfehlen die regelmäßige Überprüfung aller Bremskomponenten!

Was gehört zu einer Bremsanlage?

Eine Bremsanlage setzt sich aus verschiedenen Bauteilen zusammen:

Bremssattel
Der Sattel sorgt für den Andruck der Bremsbeläge an die Bremsscheiben.

Bremsbeläge
Sobald die Bremse betätigt wird, reibt sich der Bremsbelag an der Bremsscheibe. Je optimaler die Reibpaarung zwischen Belag und Scheibe erfolgt, desto eher erreichen die Bremsen die gewünschte maximale Verzögerung der Geschwindigkeit.

Bremsscheiben
Die Bremsscheibe ist der radseitige Teil einer Scheibenbremse. Auf sie wirken die Bremsbeläge des Bremssattels ein und verzögern die Drehleistung des Rades.

Bremsflüssigkeit
Die Bremsflüssigkeit verantwortet den Druckaufbau im Bremssystem und gehört damit zu den wichtigsten Bremskomponenten. Sie sollte regelmäßig geprüft und bei Bedarf gewechselt werden.

Radbremszylinder
Der Radbremszylinder sorgt dafür, dass bei der eingeleiteten Bremsung die Bremsbeläge durch Druck an die Trommel gepresst werden und somit die Bremsung erfolgt.

Bremsschläuche
Sie transportieren als Leiter die Bremsflüssigkeit und sollten dicht sein und zuverlässig funktionieren.

Hauptbremszylinder
Als Steuergerät sorgt der Hauptbremszylinder dafür, dass auf jedes Rad genug Bremsdruck ausgeübt wird. Er ist abhängig vom erzeugten Druck der Bremsflüssigkeit. Aktiviert wird die Funktion durch den Bremskraftverstärker.

Bremskraftverstärker
Er verstärkt die Fußkraft und sorgt dafür, dass eine Vollbremsung auch ohne Fitnesstraining leicht für den Fahrenden möglich ist.

ABS/ESP
Das Antiblockiersystem und das Elektronische-Stabilitäts-Programm sind intelligente Systeme, die das Fahrzeug stabil und sicher auf der Straße halten. Durch Raddrehzahlsensoren werden beispielsweise die Drehrichtung, die Drehgeschwindigkeit sowie der Stillstand jedes einzelnen Rades erkannt und als Information an das Steuerungsgerät weitergeleitet, das entsprechend darauf reagiert und das Auto wieder auf die Spur bringt.